Deutsche Meisterschaft 2016 in F3-Speed

Und Markus "unser schnellster Mann am Platz" hat einen respektablen 6. Platz belegt.

GRATULATION !!!

Die deutsche Meisterschaft in F3-Speed fand vom 5.-7.8.2016 in Bad Wünnenberg statt.

Hierbei wird eine 200m Lange Messstrecke mit 30m Breite von beiden Seiten durchflogen und es geht um die größt, mittlere Geschwindigkeit. Mangels Genehmigung für über 250 kn wurde Elektro nur limited geflogen d.h. maximales Akkugewicht entspricht 27% des maximalen FAI-Gewichts. Geflogen wurde von Freitagmittag bis Sonntagmittag in freier Startreihenfolge, also jeder Pilot bekam eine maximale Anzahl an Flügen pro Tag und konnte fliegen wann er wollte.

Dank 6 Teilnehmern hatte wir nie Leerlauf und kamen dennoch auch insgesamt 8 Flüge pro Klasse und Pilot.

Meinen besten, aber nicht schnellsten Flug, hatte ich Freitag am späten Nachmittag mit folgendem Setup:
Strecker RS 435-20, Sunrise Ice 120 HV, 9S 2200mAh SLS APL Mangum V2 von 2013, ES 7,9x15,4 Mit 419km/h.

Ich hatte auch noch neue frische Akkus und eine ES6 (7,9x16,1), die ich Samstag und Sonntag eingesetzt hatte, zusätzlich versuchte ich enger zu fliegen um mehr von der Geschwindigkeit in die Strecke mitzunehmen, aber ich bekam keine volle Messung mehr, die Flüge waren einfach nicht sauber genug.

Aber die einmal ereichten 419km/h gegen den Wind lassen erahnen was das Modell gekonnt hätte. Am Ende reichte es immer hin für Platz 6.

Erster wurde Christian Schalk vom Essenbacher Verein mit 446km/h und mir als Caller. Respekt vor dieser Leistung.

Fliegergruss,
Markus